François Kollar

François Kollar (1904 – 1979), ein französischer Fotograf slowakischer Abstammung. Er war ein bekannter Representant des Stils und Bewegung Neue Sachlichkeit und ein einflussreicher Fashion und Werbefotograf.

Diese monografische Ausstellung ist seinem Leben und Arbeit gewidmet und ist organisiert in Zusammenarbeit mit der prestigen Jeu de Paume Gallerie in Paris. Es werden 130 Fotografien ausgestellt, manche davon zum allerersten mal.

Die erste Sektion is seinen frühen Werken gewidmet. Die Hauptsektion präsentiert seinen grössten Projekt genannt La France travail (Working France), laufend von 1931 bis 1934. Das Hauptthema ist der Arbeiter und Formen der Arbeit in Frankreich. Die letzte Sektion stellt Kollars Fotografien, die nach den Zweiten Weltkrieg entstanden sind. In dieser Zeit war er ein bekannter Portraitist der französischen Gesellschaft und er setzte seine Reportagen über Industrie unad Arbeit, speziell in West Afrika fort.

Diese Ausstellung ist organisiert von Jeu de Paume, Paris, in Zusammenarbeit mit Médiathèque de l’architecture et du patrimoine und mit der Partizipation der Slowakischen Nationalgallerie.

Freier Eintritt.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Informationen über die Cookie-Nutzung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close