Ein verlängertes Wochenende

Egal ob eine Tour mit Kumpels oder ein romantisches Wochenende zu zweit, Bratislava ist das richtige Reiseziel. Hier erlebt man Neues und erholt sich vom stressigen Alltag.

Bratislava verfügt über ein kompaktes Zentrum, wo man ein angenehmes verlängertes Wochenende erleben kann. Hier können Sie nicht nur abschalten, sondern auch einen Adrenalinschub bekommen – alles ganz gemütlich und ohne Stress. Abgesehen von Ihren Plänen in der Stadt, lassen Sie sich eine Stadtbesichtigung mit einem Guide nicht entgehen. Dieser gibt Ihnen gerne ein paar Tipps dafür, wie Sie ihr WE am besten planen sollen. Tatkräftig stehen Ihnen auch das Informationsbüro in der Altstadt oder hiesige Reiseagenturen zur Seite.

speedboat1

Raus aus der Altstadt und rein in den Oldtimer-Skoda! Verpassen Sie keinesfalls eine Sonderführung durch Bratislava, bei der man sich auf die Spuren des Sozialismus in der Hauptstadt begibt. Die Stadt ist für jahrelang zum Schauplatz der sozialistischen Architektur geworden. Beweise liefert beispielsweise Slavín – das Kriegerdenkmal für die gefallenen sowjetischen Soldaten des Zweiten Weltkrieges oder auch die Plattenbausiedlung Petržalka am anderen Donauufer. Diese stehen immer noch da und laden die Besucher ein, diesen Zeitabschnitt in der Stadt zu entdecken. Um ein oder zwei Dinge von Bratislava und ihrer Geschichte wirklich innovative und unterhaltsame Art und Weise kennen, versuchen Sie eine Escape-Spiel mit Bratislava Thema.

Slavin

In Bratislava findet jeder Kunstliebhaber etwas Besonderes: die Slowakische Nationalgalerie zeigt die alte Kunst während die Galerie Nedbalka oder die Stadtgalerie sich eher der modernen Kunst widmen. Einen Ausflug wert ist auf jeden Fall Danubiana die Galerie für zeitgenössische Kunst, die etwas außerhalb der Stadt liegt. Sie wurde auf einer Halbinsel in der Donau gebaut und auch ihre Architektur ist etwas ganz Besonderes – auf Kunstliebhaber wartet eine moderne römische Galeere. Um sie herum nur Wasser und viele Wasservögel. Das begrünte Exterieur der Galerie lädt zur Erholung in der Natur ein und gleichzeitig bietet sich ein künstlerisches Erlebnis an, da rund um die Galerie herum einige moderne Skulpturen ausgestellt sind. Dieser Ort mit einer magischen Atmosphäre dient als Schauraum für heimische sowie internationale zeitgenössische Kunst. Zur Danubiana verkehren öffentliche Verkehrsmittel, Taxis und auch Schiffe. Mit einem Glas Prosecco in der Hand werden Sie während der Schifffahrt auf der Donau verstehen, warum das mitteleuropäische Bratislava ein mediterranes Flair besitzt.

_se048864_spik

Für den Abend bieten sich ein Opernabend oder ein Kammerkonzert an. Bratislava gilt als eine Stadt, deren Herz eindeutig für die klassische Musik schlägt. Sie verfügt über zwei Opernbühnen, die direkt im Stadtzentrum sind und über eine Philharmonie. Seit einigen Jahren gilt die Slowakei als ein wichtiges Land für die europäische Autoherstellung. Im Stadtteil Devínska Nová Ves befindet sich ein hochmodernes Produktionswerk der Marke Volkswagen Slovakia. Vom Band gehen hier Luxusautos, sowie SUVs aber auch der Elektrowagen Volkswagen e-up!. Diesen können die Touristen auch ausprobieren. Das Informationsbüro in der Altstadt vermittelt hier den Verleih. Das Navigationssystem im Elektromobil bietet dem Besucher sechs Routen durch die Stadt an, wobei eine direkt in das VW-Werk führt. Eine Werkführung ist übrigens auch möglich. Für diejenigen, die auch einen VW-Wagen testen wollen, gibt es vor Ort ein Off-Road-Training mit dem VW-Touareg.

hrad_dunaj_ufo

Ein verlängertes Wochenende bietet Ihnen genug Zeit dazu heimische Küche zu testen. Vergleichen Sie die traditionelle mit der modernen. Ein kulinarisches Erlebnis bietet das Restaurant UFO, welches über dem Wasser der Donau auf der Brücke des Slowakischen Nationalaufstandes (most SNP) schwebt. Die Restaurants in der Altstadt bieten einen erstklassigen Service an und richten sich nach den modernen Trends in der Gastronomie. Auf dem Speiseplan findet man Fisch und Meeresfrüchte, Fleisch und Steaks sowie orientalische Küche, die einen Hochgenuss versprechen. Traditionell slowakische Küche finden die Besucher beispielsweise im Slovak Pub oder im Hotelrestaurant Matyšák, wo die Touristen unter anderem auch Brimsennockerln (bryndzové halušky) probieren können. Die aus Kartoffelteig zubereiteten Nockerln mit Schafskäse und geröstetem Speck sind ein kulinarisches Muss in der Slowakei. Vor allem in der Herbstsaison stehen ein traditioneller Gänse- oder Entenbraten und auch Süßwasserfische auf der Speisekarte.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Informationen über die Cookie-Nutzung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close