Frühling

Bewegung ist wahrscheinlich die beste Möglichkeit den Körper nach den langen Wintermonaten in Schwung zu bringen.

Frühling ist die Jahreszeit neuer Anfänge. Die Natur erwacht langsam aus ihrem Winterschlaf und schöpft neue Energie. Der menschliche Körper braucht sicherlich auch neue Ansporne und Energieschübe. Eine gute Gelegenheit dazu bietet der Bratislava-Marathon, an dem man als Sportler oder einfach als Zuschauer teilnehmen kann. Seit 2006 lockt diese Sportveranstaltung professionelle Athleten, Begeisterte Sportfreaks, Kinder und in den letzten Jahren sogar Krabbelkinder in die Straßen der slowakischen Hauptstadt. Diese dürfen dann einen fünf-Meter-Lauf mit einem exklusiven Service wie Futter- und Wickelstationen probieren.

Weniger anstrengender ist der Nationallauf auf der Strecke Devín (Theben)-Bratislava, der genauso wie der Marathon im April stattfindet. Der Lauf ist der älteste in der Slowakei und seine Premiere erlebte er bereits Anfang der 1920-er Jahre. Die 11,6 Kilometer verlaufen meistens an der Donau entlang und enden vor der Burg Devín, wo sich auf dem großen Parkplatz Jahr für Jahr tausende Athleten treffen. Der Gewinner bekommt die ursprünglich in den 1930-er Jahren entworfene Kristall-Trophäe.

An der Donau gibt es auch mehrere Radwege, die Bratislava mit Österreich, Ungarn und Tschechien verbinden. Beliebt sind sie auch von den Inlineskatern. Der offizielle Startschuss für die neue Saison fällt meistens in der zweiten Hälfte des April, wenn die Stadt die Veranstaltung Bratislava pre všetkých – Bratislava für alle eröffnet. Die meisten Sportklubs, aber auch Museen und Galerien haben einen Tag der offenen Tür und stellen ihr Programm vor. Die meisten Veranstaltungen sind gratis.

Die Liebhaber der Natur und des Gartens können sich alljährlich auf eine große internationale Blumen- und Gartenmesse freuen. Die Messe Flora hat eine lange Tradition. Der botanische Garten der Comenius Universität in Bratislava  fängt seine Saison am ersten April an. Hier kann man nicht nur Vieles über verschiedene heimische und exotische Pflanzenarten lernen, sondern während eines Spazierganges perfekt abschalten und den Alltag vergessen. Unweit des Gartens liegt die Bucht Karlova Ves an der Donau. Hier kann man schon ab März in einem Kajak oder Kanu den Fluss sprichwörtlich an der eigenen Haut erleben. Für eine kleine Erfrischung vorher und nachher sorgt ein kleiner Dampfer Mark Twain. Hier erwartet man die ersten Besucher im Mai. (Achtung! Die Öffnungszeiten richten sich nach der Wetterlage.).

Zum Frühling gehören auch Spaziergänge in den Parks im Zentrum: der Medizinischee Garten und der Grassalkovich Garten hinter der Präsidentenkanzlei bieten dazu ein zusätzliches Programm für die Öffentlichkeit an. Beispielsweise gibt es das Festival Cirkul’Art für die Kleinen und Grossen Fans des Zirkus. Hier präsentieren sich Künstler aus der ganzen Welt. Eine weitere grüne Oase unweit des Zentrums ist der Bergpark – Horský park, der ein historisches Jagdhaus verbirgt. Die hiesige familiäre Atmosphäre mit einem netten Kinderspielplatz zieht vor allem viele Familien mit Kindern an. In dem Jagdhaus gibt es Tee oder Kaffee mit hausgemachten Kuchen. Bei schönem Wetter ist auch das Eisenbrünnl (Železná studienka) ein sehr viel besuchter Ort im Grünen. Hier kann man joggen, Picknick machen, Kinder toben lassen…

Der Frühling macht sich auch auf den lokalen Lebensmittelmärkten spürbar. Direkt von den Herstellern kann man frische Lebensmittel mit Hausmannskostqualität kaufen. In der Hauptstadt gibt es mehrere Märkte. Direkt in der Altstadt finden die Besucher die Alte Markthalle, wo jeden zweiten Samstag im Monat ein großer Markt stattfindet. Weite Adressen sind der Markt in der Panská Straße oder auf dem Jakobsplatz (Jakubovo námestie). Überall hier dürfen nur heimische Produzenten und Bauern verkaufen, die ausgezeichnete Produkte anbieten. Und genau hier wo man gastfreundliche Verkäufer und zufrieden Kunden sieht, kriegt man eine gute Frühlingslaune.

Im Mai gibt es in der Stadt mehrere Essens Festivals, wo heimische und ausländische Küche präsentiert werden. Gratis Verkostungen, ein buntes Programm, eine kreative Werkstätte runden das Feinschmeckererlebnis ab. Diese Veranstaltungen werden gerne von Familien mit Kindern sowie von Schleckermäulern besucht. Im Janko-Kráľ-Park (Sad Janka Kráľa) auf dem südlichen Donauufer (im Stadtteil Petržalka) findet alljährlich ein Bauernmarkt statt und die Burg Bratislava lädt jedes Jahr zu einem großen Picknick, wenn dort das Slovak Food Festival seine Pforte öffnet. Direkt in der Altstadt vor dem Primatialpalast gibt es dann saisonale kulinarische Schmankerl wie z. B. Erdbeer- oder Spargeltage. Aus diesen Bauernerzeugnissen werden dann kleine Leckereien unterm freien Himmel zubereitet und verkauft.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Informationen über die Cookie-Nutzung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close