Palais Mirbach

Das Mirbachpalais im Rokoko-Stil ließ der Bierbrauer Michael Spech aus Bratislava in den Jahren 1768-1770 errichten.

Der letzte Privateigentümer, Emil Mirbach, überließ das Palais der Stadt mit dem Wunsch, dass es als Ausstellungsort der Städtischen Galerie genutzt würde. Diesem Wunsch wurde nachgekommen, und so beherbergt das Haus heute eine Dauerausstellung mit mittelosteuropäischen Barock-Gemälden und Skulpturen, und bietet Raum für Sonderausstellungen.

Der Springbrunnen im Innenhof des Palais ziert die Skulptur Triton und Nymphe von Viktor Tilgner, die eine Frau auf den Schultern einer mächtigen Schlangen-Mensch-Kreatur darstellt.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Informationen über die Cookie-Nutzung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close