Rotenstein

Die Geschichte der Burg Červený Kameň, einer Renaissance- und Barockansiedlung, reicht in das 16. Jahrhundert zurück. Heute ist die Burg der Sitz der spezialisierten Zweigstelle des Slowakischen Nationalmuseums, die sich auf die Wohnkultur des Adels orientiert.

Die Burg wurde auf einer Masse von Quarzstein oben der Gemeinde Pila gebildet. Der Name der Burg weist auf die rote Farbe von ihrer Quarzsteingrundlage auf. Um hier zu gelangen, folgen Sie bitte dem gelb markierten Wanderweg. Die Autofahrer können den Asphaltweg durch die Gemeinde Pila benutzen. Im Gemeindeteil Horna Pila biegt man nach rechts um und dann fährt man direkt zum Kreuzweg in der Nähe von der Burg. Nach weiterer Biegung nach rechts gelangt man auf einen Parkplatz unter der Burg.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Informationen über die Cookie-Nutzung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close