Kontaktieren Sie uns

Ihre telefonischen Anfragen beantworten wir gerne werktags von 9:00 bis 16:00 Uhr.

Sie können uns auch per E-Mail unter touristinfo@visitbratislava.com kontaktieren.

Gerne begrüßen wir Sie auch persönlich im Tourist-Info während der Öffnungszeiten:
Montag – Freitag: 09:00 – 16:00
Samstag: 10:00 – 15:00
Sonntag: geschlossen

Die Scherzs. Restaurierung eines Familienporträts

Außergewöhnliche Kunstwerke aus der Sammlung der Städtische Galerie Bratislava erhielten dank umfangreicher Restaurierung einen erfrischten neuen Look

Schon zur Zeit ihrer Entstehung im Jahr 1835 erregte die Malerei der Familie einer der wohlhabendsten Personen im ehemaligen Pressburg Aufmerksamkeit. Ein großformatiges Kunstwerk mit 11 überlebensgroßen Figuren zu malen, war zeit- und finanzaufwendig.

Dieses Gemälde aus der Biedermeierzeit gehört heute nicht nur aufgrund seiner Geschichte zu den ikonischen Kunstwerken, sondern auch aufgrund der Tatsache, dass es von einer öffentlichen Institution erworben wurde.

Im Jahr 2018 begann die Städtische Galerie Bratislava mit dem Historischen Museum (Budapesti Történeti Múzeum) und der Ungarischen Akademie der Bildenden Künste in Budapest (Magyar KépzőmÞvészeti Egyetem) zusammenzuarbeiten, um ein internationales Ausstellungsprojekt vorzubereiten, das die Werke und Aktivitäten des italienischen Künstlers Jakub Marastoni (* 1804 Venedig ? † 1860 Pest) präsentieren sollte.

Neben der erwarteten Ausrichtung der Wanderausstellung, die aufgrund der Pandemie noch nicht stattgefunden hat, bestand eine unserer Hauptaufgaben darin, eines der wichtigsten Werke von Marastoni wiederherzustellen: ein großes Familiengruppenporträt von Filip Scherz de Vaszója, das Teil der Sammlung der Galerie ist.

Barbara Davidson und Anna Gregová, Restauratoren und langjährige Mitarbeiter der SGB, unternahmen 2019 diese zeitraubende und beruflich anspruchsvolle Intervention. Im Laufe der Zeit waren neben dem Implementierungsteam der Galerie weitere Experten an dem Projekt beteiligt, das ein umfassenderes Bild dieses ikonischen Biedermeier-Kunstwerks geschaffen hat.

Das Ziel dieser kleinen Ausstellung ist es, die Restaurierungsintervention und die materielle und technische Analyse der Komposition des Kunstwerks zu präsentieren, die von Zuzana Machatová von der Akademie der bildenden Künste in Bratislava durchgeführt wurde. Neben dem Gruppenporträt von Filip Scherzes Familie schloss sie auch ein Porträt des Pfarrers Karol Scherz aus der GMB-Sammlung mit ein.

Dank historischer Recherchen konnten auch neue genealogische Zusammenhänge und präzisere Kenntnisse über die Mitglieder der Familie Scherz und ihre Stellung innerhalb der Pressburger Finanz- und Sozialstädtelite herausgefunden werden. Elena Kurincová vom Museum der Stadt Bratislava, die sich seit langem mit diesem Thema beschäftigt, gelang es, einige frühere Hypothesen zur Identifizierung mehrerer abgebildeter Familienmitglieder zu bestätigen oder zu widerlegen.

foto