Konvergencie 2017 – Festival der Kammermusik

Konvergencie, das internationale Musikfestival der Kammermusik ist ein jährliches Fest in der Slowakei. Die Besucher des Festivals können sich auf Stücke von klassischen Meistern, Cross-Genre Überlappungen, Filmvorführungen, Spoken Word oder ein Konzert für Kinder freuen. Neben ausgezeichneten slowakischen Künstlern wird das Festival auch weltbekannte Interpreten vorstellen.

Nach dem außergewöhnlichen Bartók-Projekt im Februar und zwei erfolgreichen Konzerten beim Pohoda-Festival (Konzert für Marián Varga, Schlaflieder) folgt jetzt der Herbstteil des Konvergencie-Festivals, dessen künstlerischer Leiter der führende slowakische  Cellist Jozef Lupták ist und das schon traditionell zu den am meisten beachteten Ereignissen auf dem Gebiet der klassischen Musik gehört.

Montag 18. 9. 2017 / 19:00 / Großes Konzertstudio des Slowakischen Rundfunks
MILAN LASICA, PETER LIPA & BRATISLAVA HOT SERENADERS 
JURAJ BARTOŠ – BANDLEADER

Als die Zeit stehen blieb ist der Titel des bislang letzten der drei erfolgreichen Alben von Milan Lasica und dem Orchester Bratislava Hot Serenaders. Die Zeit bleibt wiederum beim Festival Konvergenzen 2017 stehen, wo sie das Zusammentreffen der slowakischen Legende des gesprochenen (und gesungenen) Wortes mit dem hervorragenden Orchester des Trompeters Juraj Bartoš im Repertoire Sweet and Dance Music der 30-er und 40-er Jahre des 20. Jahrhunderts genießen können. Charme, Noblesse, Sentiment und die Energie der Jazz Ära. Und Peter Lipa als Gast, es wird „heiß“ werden!

Dienstag 19. 9. 2017 / 19:00 / HOTEL CARLTON 

Musik und Speisen im Carlton – MOZART, BEETHOVEN, ROSSINI, SCHUBERT, SAINT-SAËNS

Butterbrot, Forelle, Tee für zwei, Hochzeitskuchen und Lieder über Punsch oder Wein… Das Festival Konvergenzen hat zusammen mit dem Hotel Carlton als Begleitprogramm des Festivals ein leichtes (nicht nur musikalisches) Menü für Liebhaber der Musik und Gastronomie vorbereitet. Rossini als Vorspeise und Dessert, Schubert als Hauptmenü, mit Beethoven wird angestoßen. Und vom Dessert lassen sie sich überraschen… Nur Einladungen

Eva ŠUŠKOVÁ – soprano

Matúš ŠIMKO – tenor

Milan PAĽA – violin

Peter BIELY – violin

Martin RUMAN – viola

Jozef LUPTÁK – violoncello

Anton JARO ml. – double bass

Jordana PALOVIČOVÁ – piano

Mittwoch 20. 9. 2017 / 20:00 / St. Martinskathedrale

Von Venedig nach Wien (und nach Podolínec) – PERGOLESIPORPORA, PANKIEWICZ, VIVALDI

Die italienische Barock-Diva Romina Basso verbindet beim Festival Konvergenzen 2017 ihren fesselnden Kontraalt mit dem Klang des Ensembles alter Instrumente Solamente Naturali des Geigers Miloš Valent, um gemeinsam in der St. Martinskathedrale in Bratislava Musik der Meister des 18. Jahrhunderts aufleben zu lassen. Es erklingen sakrale Werke von Pergolesi, Porpora und Vivaldi, deren Präsentation der Sängerin begeisterte Reaktionen der internationalen Kritiker einbrachte. Beim Konzert erklingen auch Vivaldis Kompositionen, die im Piaristenkloster in Podolínec erhalten geblieben sind, und im 18. Jahrhundert Bestandteil der Musikkultur in unserem Gebiet waren (das Ensemble hat die CD Italienische Konzerte aus Podolínec in Zusammenarbeit mit dem Musikhistoriker Ladislav Kačic aufgenommen). Mystisch, leidenschaftlich, erhebend, atemberaubend — so wird die alte Musik bei dem Festival Konvergenzen klingen.

Romina BASSO (Italien) – Mezzosopran

SOLAMENTE NATURALI

Miloš VALENT – Künstlerische Leitung

Donnerstag 21. 9. 2017 / 18:00 / DESIGN FACTORY

Kammermusikakademie des Festivals Konvergenzen – ŠIMAI, BRAHMS, RAJTER, HAYDN, ZAGAR, MOZART, SCHUBERT A Ď.

Ein Konzert der besten Ensembles der Absolventen der Kammermusikakademie, welche im Juni im Rahmen des Trainingslagers des Slowakischen Jugendorchesters in Nitra stattgefunden hat. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Musikzentrum Slowakei statt. Der Eintritt zum Konzert ist frei.

Donnerstag 21. 9. 2017 / 19:30 / DESIGN FACTORY

BEETHOVEN, BARTÓK, BRAHMS

Milan PAĽA – Geige

Ladislav FANČOVIČ – Klavier

Die Aufführung des slowakischen Ausnahme-Geigers Milan Paľa (aktueller Inhaber des Preises Radio_Head Award für die Aufnahme der Konzerte von Szymanowski und Berg) und des vielseitigen Pianisten Ladislav Fančovič bietet bei dem Festival Konvergenzen schwungvolle Werke von Beethoven und Brahms, deren komplette Violinsonaten die Künstler in den letzten Jahren im Verlag Pavlík Records aufnahmen. Das dritte „B“ im Programm wird Bartóks anspruchsvolle 2. Violinsonate aus dem Jahr 1922 sein, welche dem Komponisten die Anerkennung der Schöpfer der europäischen Moderne brachte.

Freitag 22. 9. 2017 / 18:00 / DESIGN FACTORY

BRATISLAVAER KAMMERMUSIKNACHT

Die Aufführung bekannter, aber auch weniger bekannter Kammermusikwerke durch renommierte slowakische und ausländische Künstler im Rahmen der Bratislavaer Kammermusiknacht gehört zu den Erkennungsmerkmalen des Festivals Konvergenzen. Im Rahmen eines speziellen „Geburtstagskonzerts“ in der design factory stellen sich zwei Künstler, die von Anfang an mit dem Festival Konvergenzen verbunden sind – die Pianistin Nora Skuta und der Klarinettist Ronald Šebesta – vor. Der Kammermusikmarathon wird mit bei uns selten aufgeführten Werken ikonischer Autoren der europäischen Moderne fortgesetzt und erreicht seinen Höhepunkt im Streichsextett B-Dur des gebürtigen Preßburgers Ernő Dohnányi. Dieser komponierte das Werk im Alter von nur 17 Jahren. Es lohnt sich bestimmt bis zum Schluss auszuhalten!

Ronald ŠEBESTA – Klarinette

Nora SKUTA – Klavier

Ronald ŠEBESTA – Klarinette

Marek PASTÍRIK – Saxophon

Milan PAĽA – Geige

Nora SKUTA – Klavier

Milan PAĽA, Marián SVETLÍK, Geigen

Martin RUMAN, Peter BIELY, Bratschen

Jozef LUPTÁK, Andrej GÁL, Cellos

Samstag 23. 9. 2017 / 15:30 / DESIGN FACTORY

MAKROKOZMOS, Kinderkonzert

Béla Bartók

Sylvia THEREZA (Brasilien) – Klavier

Das traditionelle Konvergenzkonzert für Kinder bietet diesmal eine Auswahl aus dem bekannten Klavierzyklus von Bartók Mikrokosmos. Die für kleine und große Musiker bestimmten Kompositionen repräsentieren mit ihren ungewöhnlichen Rhythmen und Konsonanzen den Einstieg in das faszinierende Universum der Musik des 20. Jahrhunderts. Unserer Ansicht nach ist „Mikro“ für dieses Erlebnis ein schwacher Ausdruck, deswegen „Makrokosmos“.

Samstag 23. 9. 2017 / 19:00 / DESIGN FACTORY

Sylvia THEREZA (Brasilien) – Klavierkonzert

Heitor Villa-Lobos, Ludwig van Beethoven, Claude Debussy

Ein Klavierkonzert der führenden brasilianischen Künstlerin, welche als Assistentin eng mit der legendären Maria João Pires zusammenarbeitet. Neben der Karriere einer Klavierpädagogin und renommierten Solistin und Kammermusikerin ist Sylvia Thereza auch in Bildungsprojekten aktiv, welche in Brasilien und in Belgien tausenden von Kindern aus sozial benachteiligtem Umfeld Musik bringen.

Sonntag 24. 9. 2017 / 17:00 / Großes Konzertstudio des Slowakischen Rundfunks

Konzert für Marián Varga – MARIÁN VARGA, VLADIMÍR GODÁR, DMITRIJ ŠOSTAKOVIČ, BÉLA BARTÓK, ARVO PÄRT

In der Musik hat es keinen Sinn so zu tun, als ob Grenzen unwandelbar wären. Das gilt für die Schaffung der slowakischen Musiklegende und für das Festival Konvergenzen, welches von Marián Varga (1947 ‒ 2017) inspiriert wurde. Ein Kammerkonzert aus klassischen Werken ist eine Hommage an diese herausragende Persönlichkeit der slowakischen Musikkunst.

Marián SVETLÍK, Andrej BARAN – violin

Martin RUMAN – viola

Jozef LUPTÁK – violoncello

Katarína MÁLIKOVÁ, Boris LENKO – Klavier

Sonntag 24. 9. 2017 / 20:00 / Großes Konzertstudio des Slowakischen Rundfunks

ANTONIO VIVALDI, PETER BREINER, SULCHAN CINCADZE, BÉLA BARTÓK

Avi AVITAL (Israel), Mandoline

CONVERGENCE PLAYERS

Peter BREINER, Dirigent

Der phänomenale israelische Mandolinist Avi Avital kommt nach einem begeisterten Empfang bei seiner slowakischen Premiere im Juni auch zur Septemberausgabe des Festivals Konvergenzen. Nach dem Jazz- und Weltmusik-Projekt Avital meets Avital präsentiert er diesmal sein meisterliches Können im klassischen Repertoire. Begleitet vom Festivalorchester Convergence Players führt er Kompositionen von Antonio Vivaldi, vom georgischen Komponisten Sulchan Cincadze, die Rumänischen Tänze von Béla Bartók und InstaConcerto, ein Konzert für Instagram vom jubilierenden Komponisten, Pianisten und Dirigenten Peter Breiner, welcher sich beim Festival Konvergenzen auch als Dirigent vorstellen wird, auf.

Montag 25. 9. 2017 / 19:00 / Moyzes-Saal

Auf Verwachsenem Pfade

CAMERATA ZÜRICH (Schweiz)

Thomas DEMENGA, Cello

Igor KARŠKO, Geige, Konzertmeister

Maïa Brami, Text

Camerata Zürich gehört seit ihrer Entstehung im Jahr 1957 zu den bedeutendsten Schweizer orchestralen Klangkörpern im Bereich des klassischen Repertoires, der zeitgenössischen Musik als auch in vielartigen Bildungs- und innovativen Projekten. Mit dem Ensemble wirkten weltbekannte Persönlichkeiten und Ensembles wie Maurice Bourge, Ilya Gringolts, Kim Kashkashian, Tabea Zimmermann, The Hilliard Ensemble u. a. Seit der Saison 2011/2012 ist der bekannte Cellist Thomas Demenga künstlerischer Leiter des Orchesters. Das Programm, mit welchem das Ensemble im Sommer bei dem prestigevollen Lucerne Festival auftrat, verbindet die Werke der Klassiker tschechischer Musik mit dem Text der französischen Schriftstellerin Maïe Brami (übersetzt von Mária Ferenčuhová), welcher speziell für dieses Projekt entstand. Camerata Zürich wird von dem in der Schweiz wirkenden slowakischen Geiger Igor Karško – einem regelmäßigen Gast des Festivals Konvergenzen – geleitet. Als Solist stellt sich der bekannte Cellist und künstlerische Leiter des Ensembles Thomas Demenga vor.

 

Tickets gibt es online auf dem Ticketportal. Im Angebot ist auch eine begrenzte Anzahl von Dauerkarten für das ganze Konvergencie-Festival zum Vorzugspreis von € 49,- http://bit.ly/2u5gMEH

Die Veranstaltung wurde aus öffentlichen Mitteln vom Fonds zur Förderung der Künste finanziell unterstützt

Bratislava CARD

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Informationen über die Cookie-Nutzung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close