Kontaktieren Sie uns

Ihre telefonischen Anfragen beantworten wir gerne werktags von 9:00 bis 16:00 Uhr.

Sie können uns auch per E-Mail unter touristinfo@visitbratislava.com kontaktieren.

Gerne begrüßen wir Sie auch persönlich im Tourist-Info während der Öffnungszeiten:
Montag – Freitag: 09:00 – 16:00
Samstag: 10:00 – 15:00
Sonntag: geschlossen

Musik in Tempeln: Bach & Godár

Die Töne von Bach und Godar Magnificat werden in der Erlöserkirche in Bratislava am dritten Sonntag im März erklingen

Das Slowakische Kammerorchester eröffnet hier um 15:00 Uhr den Zyklus Musik in Tempeln. Das Konzert dem Kammerorchester in der Jesuitenkirche wird zusammen mit dem Chor Lúčnica unter der Leitung der Chorleiterin Elena Matúšová und Mitgliedern des Slowakischen Philharmonischen Chors aufgeführt.

Die Musik von Marias Lobgesang aus dem Lukasevangelium (Magnificat anima mea Dominum… – Meine Seele lobt den Herrn…) hat eine lange Tradition. Johann Sebastian Bachs Magnificat ist eines seiner meistgespielten Chorwerke. Massive Chöre, bunte Arien, eindrucksvolle Melodie und Klangpracht unterwerfen ihre Zuhörer seit fast drei Jahrhunderten. Einer der führenden Pioniere der postmodernen Musik in der Slowakei, Vladimír Godár, schrieb 2003 sein Magnificat.

Kommen Sie am 20. März die erhabene Musik in den beeindruckenden Räumlichkeiten genießen und fahren Sie für einen Nachmittag in eine völlig andere Welt.

Elena Matušová ist die künstlerische Leiterin des Chors Lúčnica, der Lieder über verschiedene Genres hinweg interpretiert, wobei der Schwerpunkt auf Werken liegt, die vom slowakischen Volkslied inspiriert sind. Das Slowakische Kammerorchester spielt unter der Leitung von Ewald Danel bei den Slowakischen Philharmonikern, Festivals und Tourneen im In- und Ausland und präsentiert Uraufführungen slowakischer Werke. Die Geschichte des Slowakischen Philharmonischen Chores reicht bis ins Jahr 1946 zurück. Es zählt zu den besten europäischen Ensembles seiner Art, es unternimmt jedes Jahr eine Reihe von Auslandsreisen und verfügt über eine reiche Diskographie. Sein Chorleiter ist Jozef Chabroň.