Kontaktieren Sie uns

Das Tourist-Info ist seit dem 25. November 2021 widerruflich geschlossen.

In dringenden Fällen kontaktieren Sie uns bitte vom Montag bis Freitag unter der Telefonnummer +421 918 573 172 oder unter touristinfo@visitbratislava.com. Gerne beantworten wir Ihre Fragen von 10:00 bis 15:00 Uhr.

Weisse Nacht symbolisch

Die Weiße Nacht (Biela noc) ist das größte und meistbesuchte Kunstfestival in der Slowakei. Es ist eine der schönsten Herbstveranstaltungen in Bratislava, wo Sie einen untraditionellen Bummel durch die nächtliche Stadt voller Erlebnisse und neuer Wahrnehmungen erleben können. Dieses Jahr werden Sie mit Hinsicht auf die gegenwärtige Pandemie-Lage in den Straßen von Bratislava nur symbolischen Fragmenten dieses „an“gesagten“ und leider auch „ab“gesagten Festivals begegnen können.

Es wird sich hier um eigenständige Objekte und Ausstellungen handeln, die im öffentlichen Raum und den Galerien auf kontinuierlicher Basis erscheinen werden — es wird also eine pandemische Version dieses Festivals… intimer aber umso inniger.

KUVYT

Bereits seit Mitte August können wir in Bratislava untraditionelle Eingriffe in den öffentlichen Raum mittels sechs Containern namens KUVYT aus der Werkstatt des Visual Artists Lubo Mikle bestaunen. Die Installation verweist auf aktuelle Themen der Kulturidentität, der Umwelt und weiterer gesellschaftlich-sozialer Probleme. Dies sind in gewisser Weise industrielle Aussichten auf die Stadt, eine Fragmentierung der urbanen Landschaft.

Vom 2.10. bis zum 15.10. 2020 wird die Panorama-Komposition sämtlicher Objekte auf der Uferpromenade Rázusovo nábrežie installiert, wo ein interessanter Dialog mit den Besuchern entlang der Donau entsteht. Anschließend verbinden sich die einzelnen Container zu einer monumentalen Statue im Kontrast zur historischen Architektur der Stadt. Diese vorübergehenden Räumlichkeiten werden gleichzeitig verschiedene Veranstaltungen beherbergen, Konzerte und andere künstlerische Verfahren. Das Licht ändert immer nach dem Dunkelwerden deren tägliches Erscheinungsbild. Die Informationen zu den einzelnen Auftritten und Phasen finden Sie in den sozialen Netzenwerken der Weisen Nacht.

Wespennester

Die Ausstellung von Marek Kvetan namens „Physische Unmöglichkeit von Stille in der Unruhe des Geistes“ bring eine neue Sichtweise der heutigen Zivilisation mittels überdimensionaler Objekte von Wespennestern, ergänzt mit einer aggressiven Tonspur. Die Installation bietet auch eine Gesamttransformation des Ausstellraums mittels Licht und Ton. Kvetan schafft somit im Raum der SODA Gallery eine einzigartige Umgebung, die den Effekt der Erweckung/des Wachrüttelns, der Verteidigung und der Aggression hervorhebt – als Parallele zu aktuellen gesellschaftlichen Themen. Die Ausstellung öffnet ihre Pforten vom 2.10.2020 bis zum 23.10. 2020 jeweils Mittwochs, Donnerstags und Freitags von 14:00 bis 18:00 Uhr in der Školská Str. 10 in Bratislava.

Die kultur ruft um hilfe

Als Solidaritätsbekundung an die Schöpfer sämtlicher Branchen wird in Bratislava eine Straßenbahn namens SOS KULTÚRA der Künster Archtung & Róbert Slimák & Daniel Horňák verkehren. Es ist ein Warnsignal in alle Richtungen der Gesellschaft, welches zum Ziel hat auf visuelle Weise Aufmerksamkeit zu erwecken zu einem der momentan heißesten Probleme, die von der Pandemie hervorgerufen wurden. Eine Ignorierung des Hilferufs könnte das Ethos unserer Kulturidentität beträchtlich stören. Als kleines Land vermögen wir es gerade durch Kunst und Kultur der europäischen Gemeinschaft in einem gleichen Umfang beizutragen, wie die großen Länder. Die mobile Lichtinstallation in der Straßenbahn „erscheint“ nach dem Sonnenuntergang am 2.10. in Bratislava.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Informationen über die Cookie-Nutzung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close