Sankt-Elisabeth-Kirche (Blaue Kirche)

Offiziell wird sie als Kirche der Heiligen Elisabeth von Ungarn bezeichnet, aber gewöhnlich ist sie schlicht als „die Blaue Kirche“ bekannt.

Die Sezessionskirche der Sankt Elisabeth vom frühen 20.Jh. zeichnet eine charakteristische blaue Farbe aus. Dadurch ist sie im Volksmund auch als die Blaue Kirche bekannt. Sowohl das Kircheninnere wie auch das Äußere wurden im hellblauen Farbton gehalten und mit blauen Majolika verziert; das Dach ist zudem mit blau glasierten Keramikziegeln gedeckt. Ein 36,8 Meter hoher Rundturm gehört zur Struktur dazu.

Ihre Fassade dominiert ein aufwendiges Mosaik. Die im Jahr 1913 fertiggestellte Kirche wurde vom bekannten Budapester Architekten Ödön Lechner im Sezessionsstil mit orientalischen Elementen gebaut. Viele Besucher halten dieses kleine architektonische Kleinod für die schönste Kirche Bratislavas.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Informationen über die Cookie-Nutzung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close