Kontaktieren Sie uns

Ihre telefonischen Anfragen beantworten wir gerne werktags von 9:00 bis 16:00 Uhr.

Sie können uns auch per E-Mail unter touristinfo@visitbratislava.com kontaktieren.

Gerne begrüßen wir Sie auch persönlich im Tourist-Info während der Öffnungszeiten:
Montag – Freitag: 09:00 – 16:00
Samstag: 10:00 – 15:00
Sonntag: geschlossen

Durch die Hügel der Karpaten

Von Bratislava aus ist es nur ein Katzensprung in die Natur. Die Häuser liegen eingebettet in die grünen Hügel der Kleinen Karpaten. Der Gebirgszug ist ein wesentlicher Bestandteil der Skyline der Stadt. Die lokalen Wälder durchqueren dutzende von Kilometern grossartiger Radwege

Begeben sie sich ins Herz der Karpaten und geniessen sie sanfte Anstiege durch Täler oder genussvolle Abfahrten. Entdecken sie das wildeste, was Bratislava zu bieten hat.


Start: Brücke Červený most
Länge: 29,6 km
Ausflugsdauer (mit Pausen): 3 Stunden
Relief: hügelig, Höhenunterschied: 500 m
Gelände: 70 % befestigt, 30 % ursprünglich
Im Straßenverkehr: 0 %
Schwierigkeitsgrad: schwer
Bikesharing: nein
öffnen Sie die GPX-Datei hier


Die Route beginnt unter der Brücke Červený most am Anfang des Erholungsgebiets Železná studnička. Vom Zentrum aus können Sie diese mit dem Fahrrad entlang der Straßen Hlboká cesta oder Mlynská dolina erreichen. Alternativ dazu nehmen Sie die Trolleybuslinien 47, 42 oder die Bahn vom Hauptbahnhof aus. Der Parkplatz ist vor allem am Wochenende recht voll. Partizánska lúka (A) ist ein beliebter Ort, hier finden Sie Teiche, eine Imbiss-Möglichkeit, ein Amphitheater, Spielplätze und sogar einen historischen Panzer. Talaufwärts kommen Sie zu zwei weiteren Teichen (B).

Seit dem Mittelalter gab es hier Wassermühlen, seit dem 19. Jahrhundert ein beliebtes Kurbad mit Restaurants, das Ausflugsort für viele Pressburger ist. Snežienka (C) ist eine große Wiese und die Talstation der Seilbahn, mit der Sie samt Fahrrad den Kamzík bezwingen können. Im Tal geht es auf dem Asphaltweg sanft bergauf, vorbei an Wiesen, Pavillons, Trinkwasserbrunnen, Teichen und verlassenen Steinbrüchen. Erfrischen können Sie sich im Imbiss U Slivu (D). Ab hier sind die Anstiege mühsamer. Wenn Ihnen der Wein oder die Zivilisation fehlen, haben Sie hier mehrere Möglichkeiten, in Rača oder Krasňany einzukehren.

Die Hügel des letzten Abschnitts hinter dem Gebiet Červený kríž (E) sind anstrengend, als Belohnung können Sie jedoch das Erholungsgebiet Biely kríž (F) genießen. Wiesen, zwei Imbisse und ein Forsthaus, mittlerweile eine Kultstätte für Pressburger Radfahrer. Der Rückweg ist abenteuerlicher. Sie fahren vom Biely kríž bis Kačín auf einem Waldweg im ursprünglichen Zustand. Hier können Sie die langen Abfahrten durch das Vydrica-Tal (G), eine kleine Furt, Brücken, umgestürzte Äste und eine Erholungszone mit dem Malý Slavín-Denkmal genießen. Von Kačín (H) fahren Sie auf der Asphaltstraße wieder nach Železná studnička und zurück zum Červený most.

Wenn Sie auf Ihrem Handy auf „Zobraziť na Mapy.cz“ klicken und die App herunterladen, können Sie die Navigation direkt basierend auf Ihrem Standort verwenden. Genießen Sie die Route!