Kontaktieren Sie uns

Ihre telefonischen Anfragen beantworten wir gerne werktags von 9:00 bis 16:00 Uhr.

Sie können uns auch per E-Mail unter touristinfo@visitbratislava.com kontaktieren.

Gerne begrüßen wir Sie auch persönlich im Tourist-Info während der Öffnungszeiten:
Montag – Freitag: 09:00 – 16:00
Samstag: 10:00 – 15:00
Sonntag: geschlossen

Bratislava Buchfestival

Brack findet man nicht auf BRaK!

Bratislava Buchfestival oder BRaK ist eine Feier der schönen Bücher. In der ersten Maihälfte in der Hauptstadt der Slowakei präsentiert es die besten Produktionen von Schriftstellern, Illustratoren, Buchgrafikern und Typografen aus der Slowakei und den umliegenden Ländern.

Die slowakische Metropole wird in einen Ort verwandelt, der von guten Büchern belebt wird. Herausragende Persönlichkeiten der nationalen und internationalen Literaturszene, Buchillustration und -design, Autorentreffen, Ausstellungen, Konzerte, Kreativ-Workshops und mehr als drei Dutzend großartiger Verlage.

Das Buchfestival in Bratislava bietet den Besuchern erneut ein multisensorisches Erlebnis des Buches. Die neunte Auflage der größten internationalen Buchkunst-Präsentation in der Slowakei steht unter dem Motto „Hab keine Angst, nicht zu wachsen“, das auf verschiedenen Plattformen von interessanten Gästen und anderen großen Schöpfern entwickelt wird.

foto

Im erneuerten Nová Cvernovka im breiteren Innenstadt von Bratislava werden vom 11. bis 15. Mai wieder Zehntel unabhängiger Verlage aus der Slowakei, Tschechien, Polen, Ungarn und der Ukraine ihre Arbeit vorstellen – daneben gibt es auch ein vielfältiges Begleitprogramm. Viele Unternehmen der Buchindustrie werden an der Veranstaltung teilnehmen, darunter zahlreiche mitteleuropäische Verlage, Buchhandlungen, Bibliotheken, Schriftstellerorganisationen und kulturelle Einrichtungen.

Auf dem Festival finden viele Lesungen, Autorentreffen, Ausstellungen und Diskussionen, Theaterproduktionen, Konzertwesen und Workshops statt. Es werden viele verschiedene Genres präsentiert – Fiktion, Poesie, Drama, Non-Ficition und Kunstkritik, Comicbücher und Kinderbücher.

Wir neigen dazu, den Teil der Buchproduktion mit dem Etikett „Brack“ zu kennzeichnen, das wir als den Vordergrund, unoriginal und unwürdig unserer Aufmerksamkeit betrachten und das außerdem in den meisten Fällen durch eine große Überproduktion gekennzeichnet ist. Die Organisatoren des Festivals haben diese Idee als Teil ihrer ganz entgegengesetzten Absicht konzipiert: Raum für das Beste zu schaffen, was in der Slowakei und in den umliegenden Ländern im Bereich der Buchgestaltung getan wurde.

foto

BRaK ist eine Feier des Buches und aller damit verbundenen kreativen und arbeitenden Aufgaben: von der Urheberschaft des Textes über Illustration, grafische und typografische Bearbeitung bis hin zum Binden, Drucken und Drucken mit Dutzenden von Gästen aus der ganzen Welt, Autoren, Verlagen, Illustratoren, Designern, vor allem aber mit Lesern. Die Idee des Ereignisses basiert nicht auf einem konservativen Glauben, dass es in der heutigen schnell medialen Welt notwendig ist, ein traditionelles Buch mit Gewalt zu verteidigen – Macht. Im Gegenteil, eines seiner Ziele ist es, den Transformationen und aktuellen Formen des Buches zu folgen, beeinflusst von der Dynamik des zeitgenössischen Lebens.

Ausländische Gäste sind David Piovesan, Jana Rakúsová, Barbora Baronová, Jiří Hlinka, Antoinette Koleva, Karolína Voňková, Aurélia Garová, Tereza Maco, Karina Golisová, Marek Hudec, Jindřich Janíček, Ján Kralovič, Liliya Omelyanenko, Katarína Poliačiková, Barbara Sigmundová, Lucia Žatkuliaková und viele mehr. Sie haben auch die Möglichkeit, mit Illustratoren und ihre neuen Werke zu treffen, so dass, wenn Sie in der Nähe von Bratislava in der ersten Hälfte des Mai sind, zögern Sie nicht, dieses große Festival zu besuchen.

foto

BRaK – Bratislava Book Festival wurde 2013 gegründet, um Raum für kleine, unabhängige Buchmacher und ihre Werke zu schaffen. Ziel des Festivals ist es, ein glaubwürdiges Bild dessen zu vermitteln, was im mitteleuropäischen Buchraum geschieht, wobei der Schwerpunkt auf der Verlagsproduktion liegt, die nicht allein auf den Anforderungen und Erwartungen des Verbrauchermarktes basiert. Im Mittelpunkt seiner Aufmerksamkeit steht das Interesse an den aktuellen Formen, Transformationen und Funktionen des Buchmediums. BRaK ist gleichermaßen ein Festival von Schriftstellern, Verlegern, Übersetzern, Buchgrafikern, Illustratoren, Buchbindern, Typografen und allen anderen Berufen und Handwerkern, die mit Büchern zu tun haben. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Literaturinformationszentrum und dem Transbook-Projekt statt.

Klicken Sie auf das Banner, um die Facebook-Veranstaltungsseite anzuzeigen:

Klicken Sie auf das Poster, um Tickets zu kaufen: