Kontaktieren Sie uns

Ihre telefonischen Anfragen beantworten wir gerne werktags von 9:00 bis 16:00 Uhr.

Sie können uns auch per E-Mail unter touristinfo@visitbratislava.com kontaktieren.

Gerne begrüßen wir Sie auch persönlich im Tourist-Info während der Öffnungszeiten:
Montag – Freitag: 09:00 – 16:00
Samstag: 10:00 – 15:00
Sonntag: geschlossen

Vukovar

Jeder Krieg bringt nichts Gutes. Dies zeigt Ihnen auch eine Ausstellung der bisher unveröffentlichten Fotografien von Petr Leginský aus der Stadt Vukovar während des Kroatienkrieges

Die Ausstellung im Slowakisches Nationalmuseum – Museum der kroatischen Kultur in der Slowakei vermittelt anhand von Schwarz-Weiß-Fotografien die authentische Atmosphäre, die unmittelbar nach Ende der Kriege 1991-1995 in der kroatischen Stadt Vukovar herrschte, wo Serben und Kroaten Seite an Seite lebten Jahrhunderte.

Im Herbst 2021 es ist 30 Jahre seit der Belagerung und dem Fall von Vukovar während des Unabhängigkeitskrieges vergangen. Die Ereignisse gingen später als die Schlacht von Vukovar in die Geschichte ein. Es dauerte 2 Monate, 3 Wochen, 3 Tage und stand 1.800 Soldaten der Korps der Nationalgarde der Republik Kroatien und 36.000 Angehörigen der Jugoslawischen Volksarmee gegenüber. 1.700 Zivilisten starben dabei, 300 Menschen werden noch vermisst.

An diesen Orten des Schreckens waren im November 1991 der Publizist Peter Kubínyi und der Fotograf Peter Leginský zugegen. Auf ihrem Weg nach Vukovar begegneten sie keinem einzigen Auto und sahen keinen einzigen Vogel. Sie sahen kein einziges Haus in der Stadt, das nicht, wenn nicht eingestürzt, zumindest beschädigt war. Ein paar Leute streiften durch die Straßen, einige wühlten in den Trümmern.

Die Ausstellung wird am Dienstag, den 1. März um 17.00 Uhr in den Ausstellungsräumen des Museums in der Istrijská-Straße 68 in Bratislava eröffnet. Nach der Vernissage wird es vom 2. März bis zum 26. Mai für die Öffentlichkeit zugänglich sein.