Ein herbstliches Bratislava voller Geschmack, Duft und Farben

Der diesjährige Herbst wird ein wahres Fest in Bratislava. Ob Fleischesser oder Vegetarier, Wein- oder Bierfan, Klassikliebhaber oder Experimentator, Ihre Geschmackszellen werden Bratislava anhimmeln!

Wie schmeckt Bratislava

Süß, saftig, knusprig. Auch so wird das herbstliche Gourmet-Bratislava, während dessen Sie Gelegenheit haben, neue Geschmacksrichtungen auszuprobieren oder mit Liebe auf Althergebrachtes zurückzugreifen. Falls Sie bei der Auswahl der Speisen unentschlossen sind, besuchen Sie den Street Food Park, einen Markt mit dem besten Essen, das die Straße zu bieten hat. Sie finden hier aus jeder Ecke etwas, einschließlich Bürgern, Waffeln und vegetarischer Leckerbissen. Die Speisen werden direkt vor Ihren Augen zubereitet, Meisterköche beraten Sie bereitwillig, und die gute Atmosphäre ist gratis. Es ist ein Ort glücklicher und satter Menschen, die die Freude an schmackhaftem Essen teilen.

13423948_1774548812778189_4210079994353558332_n

Bier und Wein Festival

Ein nächster Grund, warum lohnt es sich ,Bratislava im Herbst zu besuchen ist das Bier. Ein kühles, beschlagenes Glas Bier können Sie, am besten im Kreise von Freunden, in traditionellen Bierstuben und Pubs wie dem Čierny pes (Schwarzer Hund) oder dem Ventúrska klubovňa (Clubhaus)genießen, deren häusliche Atmosphäre Ihnen gefallen wird. Der Stolz Bratislavas sind ortsansässige Brauereien, in denen Sie Bier jeder Geschmacksrichtung probieren können. Keinesfalls verpassen sollten Sie Dunajský pivovar (Donau-Brauerei), Meštiansky pivovar (Bürgerliche Brauerei), Kláštorný pivovar(Klosterbrauerei) oder Fabrika. Falls Sie eher Wein bevorzugen, freuen Sie sich auf Ende Oktober, weil gerade dann der bereits 8. Jahrgang des beliebten Festivals internationaler Weine (Festival svetových vín) stattfindet. In Bratislava können Sie das Beste vom Besten und auch neue Rebsorten probieren, aber auch die teuersten und wertvollsten Weine kennenlernen.

beer_palace_bratislava

 

Zwischen September und November wird es langsam kälter und die Winzer in den Kleinen Karpaten  fangen mit der Weinlese an. Dieser Moment ist für den Besucher besonders reich an Gelegenheiten, denn es werden zahlreiche Weinfestivals organisiert. Außerdem kann er die heimischen Bewohner in ihrer natürlichen Umgebung bei der Arbeit erleben. Dies ist in der anstrengenden Sommerzeit nicht möglich.

Zu den traditionellen Top-Weinen gehört Blaufränkischer Rotwein, den angeblich schon die Kaiserin Maria Theresia gerne trank. Volles Programm für Erwachsene und Kinder bieten die Vorführungen der Folkloretanzgruppen und der lokalen Musikmacher. Dazu gehört auch die Verkostung slowakischer Küche mit Mostwein (Sturm) und ein Markt mit den Produkten traditioneller Handwerker. Die Winzer meinen, dass der neue Wein das Blut reinigt und demnach soll man so viel davon trinken, wieviel Blut man im Körper hat. Nun viel Glück, wenn Sie sich entscheiden sich an diese Regel zu halten! Weinlesefeste sind auch auf dem Lande in den kleineren Gemeinden wie Svätý Jur, Pezinok oder Modra sehr beliebt.

Gegen den elften November kann man bereits mit dem jungen Wein (Beaujolais) des laufenden Jahres anstoßen. Denn der Tradition nach wurde der junge Wein am St. Martins Tag (der heilige Martin ist der Patron von Bratislava) „getauft“, was der eigentliche Startschuss für seinen Verkauf war.  Viele heimische Lokale knüpfen an diese Tradition an, was für den Besucher heißt, dass er ihn bereits ab Mitte November zum Essen bestellen kann. Ein langes Wochenende im Herbst gehört den Winzern und seinen Kellern, welche für alle geöffnet werden. Hier kann man diesem Handwerk dann zuschauen. Die Winzer erklären  die Herstellung des Weines und man bekommt viele Informationen über seine Geschichte, Verarbeitung, Lagerung und anderes. Dieses Wochenende ist bei den Heimischen sowie bei Touristen sehr beliebt, also ist eine rechtzeitige Kartenvorbestellung empfehlenswert.

vinobranie_pk2015

Saison der Gänsegelage eröffnet

Die Gänsegelage gehören berechtigterweise zu den am sehnlichsten erwarteten Gourmet-Ereignissen des Herbstes. Knusprige Gans, hausgemachte Loksche und Rotwein aus den Kleinkarpaten sind so verlockend, dass ihnen kaum jemand widersteht. Wenn Sie die echte ländliche Atmosphäre der Gänsegelage erleben möchten, sollten Sie auf jeden Fall Slovenský Grob – einen Ort bei Bratislava – besuchen, in dem die Tradition des Gänsebratens schon seit Jahrhunderten gepflegt wird. Die Gänsezüchter-Innung aus Slovenský Grob wird sich um Ihr Wohl kümmern, und Sie können sicher sein, dass Sie einen nach Familienrezeptur zubereiteten, braun gebratenen, Leckerbissen aus Gänsefleisch auf Ihren Teller bekommen. An diesem kulinarischen Schatz können Sie sich jedoch auch bis zum Spätherbst direkt in einem der berühmten Bratislavaer Restaurants laben. Zu den begehrtesten darunter gehören eindeutig das Hradná hviezda, das Leberfinger oder das Pulitzer.

husacina

Süße Verlockung

Falls Sie sich den Tag nicht ohne eine süße Belohnung vorstellen können, garantieren wir Ihnen, dass Sie Bratislava nicht nur im Herbst, sondern das ganze Jahr über, lieben werden. Die Hauptstadt bietet nämlich jede Menge gemütlicher Konditoreien und origineller Cafés, aus denen Sie, wenn Sie einmal dort sind, nicht mehr wegwollen. Ein absoluter Klassiker, den Sie unbedingt probieren müssen, sind die legendären Bratislavaer Hörnchen, bekannt auch als Pozsonyi kifli. Die köstlichen, nach Butter schmeckenden, mit Nuss- oder Mohnfüllung gefüllten Hörnchen zergehen Ihnen auf der Zunge, sodass Sie sich für einen Moment in die Zeiten des alten Pressburgs zurückversetzt fühlen. Falls Sie Cheesecakes bevorzugen – auch daran besteht in Bratislava keine Not. Es wird geflüstert, dass es die cremigsten im Café Mondieu gibt. Auch Freunde althergebrachter, hausgemachter Kuchen kommen auf ihre Kosten. Statten Sie den Cafés Zeppelin oder Štúr einen Besuch ab. Ihr reichhaltiges Angebot wird Sie angenehm überraschen, wobei wir uns im Voraus für die Zeit entschuldigen, die Sie vor der Vitrine verbringen werden.

dsc_1285

 Im Rhythmus Bratislava

 Im Altweibersommer erklingen nach einer musikalischen Sommerpause für die Klassik viele wunderschöne Konzerte dieses Genres mit voller Kraft und Energie. Das wichtigste Ereignis sind die Preßburger Musikfestspiele, eine weltbekannte internationale Veranstaltung mit einer langjährigen Tradition. Die Jazz-Freaks sind herzlichst eingeladen Bratislava im Oktober zu besuchen. Die Bratislavaer Jazz Tage (im Volksmund „Džezáky“) dauern vier Tage und auf der Bühne wechseln sich dann in der Regel viele anerkannte Musiker und Sänger sowie ganz frische Talente aus dem In- und Ausland ab. Am Programm steht dann Alles von Big Band bis Hot Jazz und Cool Jazz. Diese Veranstaltung gehört zu den wichtigen europaweit.

bhs

Anwendung Herunterladen

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Informationen über die Cookie-Nutzung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close