☎ Rufen Sie unser Touristeninformationszentrum an: +421 2 5441 9410 (Ortstarif)

Kontaktieren Sie uns

Wir sind hier, um zu helfen, machen Sie das Beste aus Ihren Besuch. Brauchen Sie sich in der Stadt zurechtfinden oder möchten Sie einen erlebnisreichen Aufenthalt in der Stadt und im Umland verbringen, unser bereitwilliges und erfahrenes Team steht immer zu Ihren Diensten.

Wir sind 5 Tage die Woche für Sie da: Montag – Freitag 9:00 – 16:30 Uhr

  • +421 2 5441 9410 (Ortstarif)
  • touristinfo@visitbratislava.com

Oder besuchen Sie uns 7 Tage die Woche in einem unserer Touristeninformationszentren

Besuchen Sie die meist fotografierten Statuen in Bratislava

Wussten Sie, dass es den lächelnden Gentleman, der einen als Statue beim Hauptplatz begrüßt, wirklich gegeben hat?

Der „Schöne Naci“, eine wohlbekannte Persönlichkeit in Bratislava, war untrennbarer Teil der Hauptstadtpromenade und der Kaffees in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Heutzutage verlässt kaum ein Tourist Bratislava, ohne ein Foto mit dieser Statue gemacht zu haben. Gemeinsam mit dem napoleonischen Soldaten und Čumil, ist der Schöne Naci eine der meistfotografierten Statuen in der Stadt.

„Das Schicksal des Schönen Naci hat mich wirklich berührt,“ sagt die deutsche Touristin Maria Reutling, nachdem sie ihr Mann neben der Skulptur fotografiert hatte. „Es ist schön, dass die Stadt entschieden hat, ihn auf diese Weise in Erinnerung zu behalten.“

Der Schöne Naci, mit wirklichem Namen Ignac Lamar (1897-1967), war ein bisschen eigenartig. Er hatte eine schwierige Kindheit, und eine unerfüllte Liebe hinterließ unverheilte Wunden in seinem Herzen und seiner Seele.

Er wollte so sein, wie sein Großvater, ein berühmter Zirkusclown. In gewisser Weise wurde sein Traum wahr, die Straßen des Stadtzentrums, die lokalen Kaffes und Konditoreien dienten ihm als Zirkuszelt.

Der Schöne Naci spazierte die Straßen in eleganter Abendgarderobe entlang, mit Zylinder, Gehstock und einem Päckchen seiner beliebtesten Desserts in der Hand. Er lächelte die Leute an und grüßte die Damen ehrfürchtig mit einem “Küss‘ die Hand!“- auf Slowakisch, Ungarisch und auch auf Deutsch, da Bratislava zur damaligen Zeit dreisprachig war.

Seine letzten Lebensjahre verbrachte er in einem Lazarett für Tuberkulosekranke in einem Dorf bei Lehnice, wo er auch starb. Erst 2007 wurden seine sterblichen Überreste vom lokalen Friedhof zum historischen Ondrejsky Friedhof im Zentrum Bratislavas gebracht, wo bereits viele prominente Persönlichkeiten der Slowakei bestattet wurden. In diesem Friedhof, wie auch im benachbarten Medizinischen Garten, können Sie das Grün und die Ruhe genießen, die wohlversteckt im Zentrum der Hauptstadt zu finden ist.

Zurück zur Jazz Ära  

Heutzutage kann man in die Zeiten des Schönen Naci zurückkehren; im Restaurant Hotel Carlton, im Café Štefanka oder im Kaffee Mayer. Genießen Sie köstliche Spezialitäten aus längst vergangenen Zeiten und nach einem guten Essen gehen Sie tanzen oder lauschen gutem alten Jazz.

“Für mich haben Old Jazz und Swing das Verlangen nach Freude und Glückseligkeit in sich vereint,” sagt  Anka Dekánková, Sängerin der Fats Jazz Band. “Vielleicht deshalb, weil diese Musik nicht aus reichen Vierteln und guten Zeiten stammt. Es scheint, als ob die Menschen in den 1920ern und 1930ern die Flucht aus ihrem schwierigen Leben in eine imaginäre Welt aus perfekter Glückseligkeit förmlich verkörpert haben.

Diese Band wird Sie bei Swing-Abenden unterhalten, wie am Swing Valentinstag, Swing Mai Festival sowie zu Swing Weihnachten.  Zusätzlich kann live Swingmusik z.B. beim Bratislava Picknick oder während einiger Abendveranstaltungen an der B-Swing Tanzschule gehört werden. Das Restaurant und die Weinbar Selavi in der Klobúčnicka-Straße organisiert ebenso Abende mit live Swingmusik. Das einzige Old Jazz Festival der Slowakei findet in Bratislava statt. Es ist das „Goldene Zeitalter Festival“ und seine sechste Ausgabe wird am 21. September 2019 im V-Club am SNP Platz stattfinden.

Bronzener Mann bei der Arbeit und Erfinder des Schachautomaten

Nur wenige Meter vom Schönen Naci entfernt, an der Ecke des Fischertores und der Panska- Straße Richtung Hviezdoslav-Platz, werden Sie die Bronzestatue von Čumil finden. Es wird berichtet, dass der lächelnde Mann, der unter einem Kanaldeckel hervorlugt, an einen Führer der Widerstandsbewegung gegen die Sowjetbelagerung von 1968 erinnert. Für den Erschaffer und Bildhauer Viktor Hulik repräsentiert die Statue die Erinnerung an die Atmosphäre der Promenade während der 1960er, als er noch ein kleiner Junge war, und die Mädels die ersten Miniröcke trugen.

Die Bronzestatue von Bratislavas Leonardo da Vinci, dem berühmten Erfinder und Gelehrten Johann Wolfgang Kempelen, Konstrukteur des Schach-Automaten, fnden Sie im Garten des Wassermuseums nahe der Donau. Man sagt, dass jeder, der die Finger der Statue berührt, eine Idee gewinnt, die das Leben der Menschen verändert.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Informationen über die Cookie-Nutzung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close